Meine WordPress Plugins 2016

Es gibt aktuell 42.827 WordPress Plugins von denen ich auf meiner Webseite 12 Stück verwende. Hier zeige ich euch welche dies sind und wofür ich sie einsetze.

Akismet

Akismet bietet einen sehr zuverlässiges Weg um Spam erkennen. Sobald ein Kommentar als Spam eingestuft wurde, wird dieser nicht auf der Webseite angezeigt. Der Schutz funktioniert äußerst zuverlässig. In den vielen Jahren in denen ich das Plugin bereits verwende, hatte ich bisher nur einen einzigen Kommentar der falsch erkannt wurde. Falls dies mal passieren sollte, kann man den Kommentar manuell freigeben und Akismet wird hierüber automatisch informiert.

Akismet Privacy Policies

Um dem deutschen Datenschutz beim Einsatz von Akismet gerecht zu werden, verwende ich Akismet Privacy Policies. Mithilfe dieses Plugins muss man beim Kommentieren auf meiner Webseite der Verarbeitung der eingegebenen Daten zustimmen. Weitere Informationen zu diesem Thema findet Ihr auf der Webseite von WordPress Deutschland.

Akismet Privacy Policies

Broken Link Checker

In meinen Beiträgen verlinke ich relativ viele Webseiten. Dadurch kann man bei Unklarheiten gleich nachschauen was gemeint ist beziehungsweise wovon ich schreibe. Alleine in diesem Beitrag gibt es 30 Links. Da mit der Zeit einige Webseiten wieder aus dem Internet verschwinden oder Inhalte entfernt werden, verwende ich dieses Plugin um Benachrichtigt zu werden falls etwas mit einem Link auf meiner Webseite nicht stimmt. Auf der einen Seite wäre das sehr unschön für jemanden der einen Beitrag von mir liest und etwas nachschauen möchte. Auf der anderen Seite ist das aus der Sicht von SEO (Search Engine Optimization englisch für Suchmaschinenoptimierung) eine Katastrophe. Denn zu viele ungültige Links führen zu einer Abwertung beim SERP (Search Engine Result Pages englisch für: Seiten, auf denen die Suchergebnisse dargestellt werden).

Contact Form 7

Kurz und knapp: In meinem Impressum gibt ich ein Kontaktformular. Das Plugin Contact Form 7 verwende ich um dieses zu erstellen.

Contact Form 7

Cookie Law Info

Um der Cookie-Richtlinie der EU gerecht zu werden (oder doch Google?) gibt es auf meiner Webseite einen Hinweistext über die Verwendung von Cookies. Wenn Ihr meine Webseite nutzt, stimmt Ihr der Verwendung zu. Um diesen Hinweis zu platzieren und zu steuern verwende ich das Plugin Cookie Law Info. Die Rechtsanwaltskanzlei Schwenke hat auf Ihrer Webseite einen umfangreichen Beitrag über das Thema geschrieben.

Cookie Law Info

Crayon Syntax Highlighter

Es gibt immer wieder mal Beiträge von mir, in denen ich euch Teile von Code zeige. Zum Beispiel Ein WordPress Plugin Multisite Kompatibel machen. Damit der Code auch schön aussieht und gut strukturiert ist, verwende ich den Crayon Syntax Highlighter.

Crayon Syntax Highlighter

Easy Code Placement

Hierbei handelt es sich um ein von mir geschriebenes WordPress Plugin. Ich verwende Easy Code Placement um Werbung von Google AdSense dort zu platzieren wo ich es möchte – ohne den Code meiner Webseite anpassen zu müssen. Man kann hierfür das WordPress Text Widget verwenden oder einfach einen Shortcode auf einer Seite oder in einem Beitrag einfügen um den Code einzufügen. Das Plugin ist sehr flexibel und man kann unendlich viele Codes verwalten. Weitere Informationen findet Ihr hier.

Google XML Sitemaps

Um es Google und anderen Suchmaschinen zu erleichtern meine Webseite zu erfassen, verwende ich das Plugin Google XML Sitemaps. Dieses legt eine virtuelle Sitemap Datei an um den Suchmaschinen mitzuteilen wie die Inhalte meiner Webseite strukturiert sind. Außerdem werden durch diese Datei wertvolle Metadaten über meine Inhalte mitgeteilt. Dieses Plugin ist wie „Broken Link Checker“ aus SEO-Gründen im Einsatz.

MailPoet Newsletters

Das Plugin MailPoet Newsletters, früher hieß es Wysija Newsletters, sendet beim Veröffentlichen eines neuen Beitrages automatisch eine E-Mail an die Abonnenten meiner Webseite. Es ist einfach zu konfigurieren aber hat dennoch alle wichtigen Optionen die man braucht. Auch bietet es die in Deutschland benötigte Funktion des Double-Opt-In an (eine Anmeldung muss nochmals bestätigt werden).

MailPoet Newsletters

Optimize Database after Deleting Revisions

Das Plugin Optimize Database after Deleting Revisions hatte ich vor ein paar Jahren bereits an dieser Stelle einmal vorgestellt. Seitdem hat sich nur ein wenig an den Einstellungen geändert. Es funktioniert aber zuverlässig wie eh und je. Das Plugin verwende ich um regelmäßig meine WordPress MySQL Datenbank zu entmüllen und zu optimieren. Seit dem ersten Lauf habe ich bereits über 10Mb Datenmüll aus der Datenbank entfernt.

Subscribe to Comments Reloaded

Damit keiner eine Antwort auf seinen Kommentar verpasst, habe ich das Plugin Subscribe to Comments Reloaded im Einsatz. Wie bereits das Plugin „MailPoet Newsletters“, bietet auch dieses Plugin die in Deutschland benötigte Funktion des Double-Opt-In an. Man kann entweder vor dem Absenden eines neuen Kommentares die Option aktivieren oder aber auch ohne einen Kommentar die E-Mail-Benachrichtigungen abonnieren.

Subscribe to Comments Reloaded

TinyMCE Advanced

TinyMCE Advanced habe ich euch an dieser Stelle bereits einmal vorgestellt. Mit diesem Plugin kann man für den WYSIWYG (What You See Is What You Get englisch für: Was du siehst, ist das, was du bekommst) Editor von WordPress praktische Funktionen aktivieren.

WYSIWYG Editor

Welche Plugins verwendet Ihr denn so? Kennt Ihr Plugins die man noch unbedingt haben muss?

Ein Salat

Salat

Die Kategorie Küche hatte bisher genau einen Beitrag. Mit diesem kommt nach langer Zeit ein zweiter dazu. Warum? Ich möchte euch einen Salat zeigen den ich mir sehr gerne mache. Die Zutaten (inklusive der Verarbeitung) sind:

  • Ein ganzer Eisbergsalat (mundgerechte Stücke)
  • Zwei große Tomaten (kleine Würfel)
  • Eine Gurke (geschält, der länge nach halbiert und dünne Scheiben)
  • Etwas Salz und ordentlich Pfeffer
  • Großzügig Petersilie
  • 200ml Joghurt Dressing
  • 500g Hähnchenbrustfilet (angebraten und mundgerechte Stücke)

Das ganze ergibt eine große Schüssel. Je nachdem wie lange der Salat reichen soll beziehungsweise für wie viele Personen er ist, kann man die Mengen natürlich anpassen.