Fehler bei Jetpack Aktivierung

Das WordPress Plugin Jetpack bereitet bei einigen Personen Probleme. Die Installation läuft Problemlos; die Aktivierung leider nicht. Als Fehlermeldung erscheint dann:

Der zweite Teil der Meldung variiert dann zwischen den folgenden:

register http request failed jetpack fehler

Nach langen Recherchen im Internet habe ich immer wieder den selben Lösungsweg gefunden. Man soll das Core Control Plugin herunterladen und in den Einstellungen des Plugins den Transport von cURL deaktivieren. Nach erfolgreicher Aktivierung von Jetpack deaktivieren anschließend viele wieder das Plugin. Doch hier gibt es ein Problem: Einige Funktionen wie „Publizieren“ funktionieren dann nicht korrekt. Davon aber mal ganz abgesehen bin ich definitiv kein Fan dieser Lösung! Erstens ist das Plugin seit über zwei Jahren nicht mehr aktualisiert worden (Gefahr von Sicherheitslücken) und zweitens hat das Auswirkungen auf WordPress und viele andere Plugins!

Der viel elegantere Weg ist, in die „wp-config.php“ folgende Zeile einzufügen.

Dies verhindert nun das Jetpack eine gesicherte https Verbindung bei der Kommunikation nutzt. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass davon weder WordPress noch andere Plugins beeinflusst werden. Des weiteren haben wir kein veraltetes Plugin mit potentiellen Sicherheitslücken installiert.

Nun lässt sich Jetpack problemlos aktivieren und alle Funktionen arbeiten wie sie sollen. Grundsätzlich solltet Ihr aber natürlich weiterhin versuchen das Problem zu beheben. Hier (Seite ist auf Englisch) findet Ihr eine Liste mit Lösungsansätzen bei Problemen mit Jetpack.

Von |2018-06-01T22:17:09+00:0017. Mai 2014|Alle, Beiträge, WordPress|15 Kommentare

15 Kommentare

  1. Manuel 2. Dezember 2016 um 20:19 Uhr - Antworten

    Wo findet man denn diese wp-config.php? Ich finde sie weder im Editor bei WordPress noch im Jetpack Verzeichnis bei Filezilla…

    • Jens Herdy 2. Dezember 2016 um 20:24 Uhr

      Hallo Manuel, die Datei findest du im Hauptverzeichnis von WordPress. Dort befinden sich nur drei Ordner (wp-admin,wp-content,wp-includes) und einige Dateien. Eine dieser Dateien ist die „wp-config.php“.

  2. Felix 25. April 2016 um 19:53 Uhr - Antworten

    Hallo Jens,

    danke für die schnelle Rückmeldung. Bisher hatte der Code-Snipsel bei mir auch funktionert, nur nach dem WordPress update halt nicht mehr. Hier die vollständige Meldung:

    Jetpack konnte WordPress.com nicht kontaktieren: register_http_request_failed. Das bedeutet in der Regel, dass etwas auf deinem Webserver falsch konfiguriert ist. Bitte kontaktiere notfalls deinen Webhosting-Anbieter.
    Operation timed out after 6001 milliseconds with 0 bytes received

    LG
    Felix

    • Jens Herdy 25. April 2016 um 23:27 Uhr

      Hallo Felix, auch etwas Recherche und ein paar Test haben nicht weiter geholfen. an dieser Stelle kann ich dir leider nicht sagen woran das liegt und muss dich leider an deinen Anbieter bzw den Jetpack Support verweisen. Tut mir leid.

  3. Felix 25. April 2016 um 11:14 Uhr - Antworten

    Hallo, der Tipp hat super funktioniert. Nur nach dem letzten WordPress Uptdate auf 4.5 bekomme ich bei der Verbindung zu Jetpack wieder die Fehlermeldung „register_http_request_failed“.

    Ich habe auch die Datai „wp-config.php“ geprüft und die extra Zeile ist immer noch drin. Hast du zufällig noch einen Tipp?

    Danke im Voraus.

    LG
    Felix

    • Jens Herdy 25. April 2016 um 14:07 Uhr

      Hallo Felix, da ich selbst ohne den Code-Schnipsel keine Probleme mehr mit Jetpack habe kann ich das leider nicht nachvollziehen. Wie lautet denn der zweite Teil der Fehlermeldung?

  4. Torsten Fleischer 9. Februar 2016 um 9:18 Uhr - Antworten

    Hallo und danke für den Tipp. Genau danach habe ich gesucht. Nun meine Frage (Laie) an welcher Stelle der wp-config.php muss ich die Zeile einfügen?

    Besten Dank im Voraus.

    • Jens Herdy 9. Februar 2016 um 18:28 Uhr

      Hallo Torsten. Füg sie einfach über der Zeile „/* That’s all, stop editing! Happy blogging. */“ ein. Wo genau sie ist, ist aber eigentlich nicht wichtig. 🙂

  5. Albert 25. Januar 2016 um 0:21 Uhr - Antworten

    Bei mir funktioniert es leide rnoch immer nicht. Wo muss diese Zeile eingefügt weden und müssen die Abstände nach den Klammern wirklich sein?

    • Jens Herdy 25. Januar 2016 um 7:06 Uhr

      Hallo Albert, die Zeile muss in die Datei „wp-config.php“ eingefügt werden. Diese findest du im Hauptverzeichnis deiner WordPress Installation auf deinem Server beziehungsweise Webhosting. Hierauf kannst du in der Regel mit einem FTP-Programm wie Filezilla zugreifen. Falls du die Leerzeichen vor und nach „‚JETPACK_CLIENT__HTTPS‘, ‚NEVER'“ meinst: Nein, die müssen nicht sein.

  6. Laura 6. Januar 2016 um 14:27 Uhr - Antworten

    Super! In zwei Minuten dank deines Tipps das Problem gelöst, obwohl ich keine selbst keine Ahnung habe,
    Besser geht’s nicht.
    Danke!

  7. Kay 12. April 2015 um 9:03 Uhr - Antworten

    Läuft bei mir auch wieder spitze!
    Dankee!

  8. Thomas 21. März 2015 um 22:29 Uhr - Antworten

    Danke, hat bei mir auch funktioniert!

  9. Quincy 28. Januar 2015 um 13:36 Uhr - Antworten

    Das hat bei mir super geklappt! Vielen Dank!

    • Jens Herdy 28. Januar 2015 um 13:54 Uhr

      Freut mich das dir der Artikel geholfen hat. 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar