Windows in X Minuten herunterfahren

Es gibt Situationen in denen man Windows zeitgesteuert herunterfahren möchte. Zum Beispiel wenn ein Download noch nicht fertig ist und man schlafen gehen möchte. Oder wenn andere Aufgaben erledigt werden sollen und man die Wohnung verlassen möchte. Im Anschluss daran muss das Gerät ja nicht weiter Strom verbrauchen, wenn es nicht mehr benutzt oder benötigt wird.

Um ein Gerät mit einer aktuellen Windows Version in einer bestimmten Zeit herunterzufahren, benötigen wir die Eingabeaufforderung. Diese öffnet man wie folgt:

  1. Mit der Maus auf das Startmenü klicken
  2. Auf der Tastatur „cmd“ eingeben
  3. Die Eingabeaufforderung oder „Öffnen“ anklicken

Eingabeaufforderung öffnen

Die Eingabeaufforderung sollte sich nun geöffnet haben und so oder so ähnlich aussehen:

Eingabeaufforderung

Hier benötigt man nun den Befehl „shutdown“ . Für diesen gibt es diverse Parameter, die übergeben werden können. Das ist eine kleine Auswahl davon:

  • shutdown /s – Fährt das Gerät sofort herunter.
  • shutdown /s /t 60 – Fährt das Gerät nach 60 Sekunden bzw. 1 Minute herunter.
  • shutdown /f – Erzwingt das schließen aller geöffneter Programme. Achtung! Dies kann bei nicht gespeicherten Änderungen zu Datenverlust führen!
  • shutdown /a – Bricht das geplante herunterfahren wieder ab.
  • shutdown /? – Zeigt eine kurze Hilfe mit allen Parametern und Möglichkeiten an.

Um das Gerät in zwei Stunden herunterzufahren, muss somit „shutdown /s /t 7200 /f“ eingegeben werden. Dies wird durch folgende Meldung bestätigt:

Bestätigung herunterfahren

Wenn wir das herunterfahren mit „shutdown /a“ abbrechen, wird dies wiederum mit folgender Meldung bestätigt:

Herunterfahren abgebrochen

Sollten an dem Gerät mehrere Benutzer angemeldet sein, muss die Eingabeaufforderung als Administrator ausgeführt werden.

tl:dr

Die Windows Eingabeaufforderung öffnen, den Befehl „shutdown /s /t 7200 /f“ eingeben und das Gerät fährt in zwei Stunden herunter. Die Zeit (in diesem Fall 7200) wird in Sekunden angegeben. Alle geöffneten Programme werden erzwungen geschlossen. Achtung! Dies kann bei nicht gespeicherten Änderungen zu Datenverlust führen!

Von |2019-01-05T14:42:00+00:005. Januar 2019|Alle, Beiträge, Informationen, Software|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Diabolo 7. Januar 2019 um 11:25 Uhr - Antworten

    Guter Tipp, danke 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar