Zum Inhalt springen

Jens Herdy

Minuten in Dezimal / Dezimal in Minuten

Minuten in Dezimal / Dezimal in Minuten

Heute möchte ich euch einen kleinen Rechner vorstellen den ich in der Skriptsprache PHP geschrieben habe. Mit diesem kann man Minuten (Zeit) in eine Dezimalzahl umrechnen (Industrieminute). Auch in die andere Richtung ist das rechnen möglich.

>>> Hier kommt ihr zum Rechner (öffnet im neuem Tab / Fenster) <<<

Um den Rechner schnell und unkompliziert (ohne scrollen oder ähnliches) nutzen zu können habe ich ihn nicht in das Layout der Webseite eingebaut sondern in eine extra Datei ausgelagert.

Gemeiner Efeu im Schnee

Gemeiner Efeu im Schnee Schnee Grun Sonne Knospen Frost

Aufgenommen am: 06.12.2012 11:46
Kamera: NIKON D5100
ISO: 200
Belichtungsdauer: 1/125 Sek.
Blendenzahl: f/5.6
Brennweite: 62 mm
Originalgröße: 4928 x 3264
Ort: Zuhause

Umlaute in HTML schreiben

Umlaute in HTML schreiben

Da ich immer mal wieder im Internet suchen muss wie man bestimmte Sonderzeichen oder Umlaute in HTML schreibt, wollte ich das mal kurz an dieser Stelle festhalten. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

  •    — erzwungenes Leerzeichen — &nbsp;
  • Ä — A Umlaut groß — &Auml;
  • ä — a Umlaut klein — &auml;
  • Ö — O Umlaut groß — &Ouml;
  • ö — o Umlaut klein — &ouml;
  • Ü — U Umlaut groß — &Uuml;
  • ü — u Umlaut klein — &uuml;
  • ß — scharfes S bzw. Esszett — &szlig;
  • & — Und-Zeichen bzw. Ampersand — &amp;
  • < — einfacher Pfeil link — &lt;
  • > — einfacher Pfeil rechts — &gt;
  • « — doppelter Pfeil links — &laquo;
  • » — doppelter Pfeil rechts — &raquo;
  • “ — Anführungszeichen oben — &quot;
  • © — Copyright-Zeichen — &copy;
  • • — großer, dicker Punkt — &bull;
  • · — kleiner Punkt — &middot;
  • | — gerader Strich — &#124;

Kerzen

Kerzen Wachs Rot Muster Risse durchsichtig Flammen Warm schwarzer Hintergrund

Aufgenommen am: 24.12.2012 19:02
Kamera: NIKON D5100
ISO: 100
Belichtungsdauer: 1/60 Sek.
Blendenzahl: f/6
Brennweite: 135 mm
Originalgröße: 4928 x 3264
Ort: 23909 Ratzeburg

Kerze

Kerze Wachs Rot Muster Risse durchsichtig Flamm Warm schwarzer Hintergrund

Aufgenommen am: 24.12.2012 18:57
Kamera: NIKON D5100
ISO: 100
Belichtungsdauer: 1/20 Sek.
Blendenzahl: f/6.3
Brennweite: 250 mm
Originalgröße: 3264 x 4928
Ort: 23909 Ratzeburg

WordPress Datenbank

WordPress Datenbank

Heute möchte ich euch ein sehr hilfreiches Plugin vorstellen. Es kommt von CAGE Web Design aus den Niederlanden und heißt Optimize Database after Deleting Revisions. Es hat die Aufgaben die WordPress MySQL Datenbank zu entmüllen und zu optimieren.
Warum man das machen sollte? Nach einer gewissen Zeit sammelt sich sehr viel Datenmüll in der Datenbank an. Jedes mal wenn man kleine Änderungen an Artikeln oder Seiten vornimmt, sei es um einen kleinen Rechtschreibfehler zu korrigieren, wird eine sogenannte Revision gesichert. Auch jedes mal wenn man sich die Vorschau für einen Artikel anschaut passiert dies. Sprich: Zu dem alten Artikel kommt eine komplett neue Version und nicht nur die Änderung. Wenn wir das zehn mal machen haben wir also elf mal den kompletten Artikel in unserer Datenbank. Bei 100 Artikeln und Seiten mit jeweils zehn Revisionen sind das mal eben 1000 Artikel mehr als wir eigentlich haben! Wenn wir das alles löschen und die Tabellen im Anschluss Optimieren (Defragmentieren) wird die Datenbank nicht nur teilweise deutlich kleiner sondern auch schneller.

Bevor wir uns das Plugin aber nun genauer angucken, möchte ich darauf hinweisen das man vor Eingriffen und Veränderungen an der Datenbank immer eine Sicherung durchführen sollte! Dies kann man zum Beispiel im Dashboard über „Werkzeuge“ – „Daten exportieren“ machen. Es muss nichts schief gehen und es geht auch selten etwas schief, aber falls doch mal etwas passieren sollte, sollte man gut vorbereitet sein.

Nachdem wir uns das Plugin installiert haben können wir unter „Einstellungen“ – „Optimize DB Options“ die sehr übersichtlichen sechs Optionen konfigurieren.

optimize db options

Selbst wenn man nicht gut Englisch kann, das Plugin ist nämlich nicht mehrsprachig, kommt man sehr gut mit den Optionen zurecht wie ich finde. Wenn man alles eingestellt hat kann man unter „Werkzeuge“ – „Optimize Database“ das Optimieren starten. Es ist auch möglich das Plugin automatisch in bestimmten Abständen ausführen zu lassen wenn man dies möchte. Dies macht aber wahrscheinlich hauptsächlich bei sehr großen Blogs Sinn bei denen es viele Autoren gibt.

Wenn man die Optimierung durchgeführt hat bekommt man zum Schluss eine sehr interessante Zusammenfassung was genau gemacht wurde und was wie viel gebracht hat.

Standardmäßig sichert WordPress für jeden Artikel oder jede Seite unendlich viele Revisionen. Dies kann man durch das hinzufügen folgender Zeile in die wp-config.php ändern. Ersetzt „0“ durch die Option die Ihr haben möchtet.

define( 'WP_POST_REVISIONS', 0);
  • true oder -1 = Unendlich
  • false oder 0 = Deaktiviert
  • Eine Zahl die größer als 0 ist = Anzahl der zu speichernden Revisionen

Ich hoffe euch hilft dieses Plugin so gut wie mir. Ich habe meine Datenbank um fast 50% verkleinert! :)