Nudeln mit Lachs und heller Dill Sauce

Nudeln mit Lachs und heller Dill Sauce

Es war schon länger von mir geplant ein Gericht mit Lachs zuzubereiten. Heute morgen habe ich mich dann zu diesem Rezept entschieden. Es geht einfach, schnell und ist sehr lecker.

Zutaten

Für circa 4 Portionen

  • 500 g Nudeln
  • 500 g Lachsfilet
  • 250 ml fettarme Milch
  • 250 ml Wasser
  • 4 Esslöffel Maggi Helle Sauce
  • Dill
  • Salz

Vorbereitung

  • Lachs waschen

Zubereitung

Wasser in einem Topf erhitzen und die Nudeln zusammen mit einer großzügigen Menge Salz hinein geben. Hier die Angaben auf der Verpackung der Nudeln beachten. Die Nudeln aufkochen und bei reduzierter Hitze weiter ziehen lassen. Regelmäßig umrühren damit sie nicht verkleben und gleichmäßig fertig werden.

Etwas Öl in eine Pfanne gießen und den Lachs dazu geben. Anschließend das Wasser und die Milch abmessen und in einem kleinen Topf erhitzen. Sobald die Flüssigkeit heiß ist, vier Esslöffel Maggi Helle Sauce hinzufügen und mit einem Schneebesen einrühren. Die Sauce aufkochen und eine Minute kochen lassen. Immer wieder umrühren und am am Ende etwas Dill hinzugeben. Zwischendurch den Lachs wenden und, sobald er gar ist, mit einem Pfannenwender, einem Löffel oder einer Gabel (Achtung, die Pfanne nicht beschädigen!) in mundgerechte Stücke zerkleinern.

Wenn die Nudeln die gewünschte Konsistenz erreicht haben, das Wasser abgießen und den Lachs auf die Nudeln geben. Die Soße drüber gießen und alles miteinander vermengen.

Serviervorschlag

Eine Portion der Nudeln mit Lachs und Dill Sauce auf einen tiefen Teller geben und mit ein wenig Dill garnieren.

Nudeln mit Avocado-Limetten-Soße

Nudeln mit Avocado-Limetten-Soße

Ich hatte in den vergangenen Tagen Lust auf ein Gericht mit Zitrone oder Limette. Bei meiner Suche stieß ich auf Nudelgerichte mit verschiedenen Soßen in denen Zitrone oder Limette enthalten ist. Ich habe einige Ideen aus mehreren Rezepten miteinander kombiniert und dieses leckere Gericht gezaubert. Die großen Mengen kommt daher zustande, da ich für mehrere Tage gekocht habe.

Zutaten

Für circa 6 Portionen

  • 1 kg Nudeln
  • 100 ml Limettensaft
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 250 ml Sahne
  • 400 g Frischkäse
  • 2 leicht gehäufte Teelöffel Chili Flocken
  • 4 Avocados
  • Salz

Vorbereitung

  • Avocados von Kernen sowie Schalen befreien und das Fruchtfleisch klein schneiden
  • Knoblauchzehen schälen und fein hacken

Zubereitung

Wasser in einem Topf erhitzen und die Nudeln zusammen mit einer großzügigen Menge Salz hinein geben. Hier die Angaben auf der Verpackung der Nudeln beachten. Die Nudeln aufkochen und bei reduzierter Hitze weiter ziehen lassen. Regelmäßig umrühren damit sie nicht verkleben und gleichmäßig fertig werden.

In einem Topf  das Olivenöl vorsichtig erhitzen und die fein gehackten Knoblauchzehen darin dünsten. Wenn der Knoblauch fertig ist, wird dieser mit der Sahne abgelöscht. Nun den Frischkäse, Limettensaft und die Chili Flocken hinzu geben. Bei geringer Hitze ständig umrühren bis keine Stücke vom Frischkäse mehr zu sehen sind. Anschließend das ganze mit etwas Salz abschmecken und nach belieben mit Chili Flocken nachwürzen.

Wenn die Nudeln die gewünschte Konsistenz erreicht haben, das Wasser abgießen und die klein geschnittenen Avocados auf die Nudeln geben. Die Soße drüber geben und alles miteinander vermengen.

Serviervorschlag

Eine Portion der Nudeln mit Avocado-Limetten-Soße auf einen tiefen Teller geben und mit ein wenig Chili Flocken garnieren. Je nach Geschmack kann man auch zusätzlich etwas Basilikum zum garnieren verwenden.

Hähnchen-Curry mit Ananas und Apfel dazu Reis

Hähnchen-Curry mit Ananas und Apfel dazu Reis

Für den heutigen Abend hatte ich nicht geplant etwas zu kochen. Es sollte eigentlich nur etwas kleines geben. Da ich aber Lust bekam etwas frisches zu machen, habe ich spontan etwas aus dem gekocht das ich in der Wohnung hatte. Das Ergebnis hat mich positiv überrascht. Das Gericht ist durch die Ananas und den Apfel erfrischend fruchtig. Durch das Hähnchen und den Curry ist es aber auch deftig. Eine gelungene Kombination. Definitiv etwas das man nochmal machen kann.

Zutaten

Für circa 6 Portionen

  • 1000 g Hühnerbrust
  • 400 g Saure Sahne (2 Becher)
  • 340 g Ananas (1 Dose, Stücke, gezuckert – Abtropfgewicht)
  • 200 ml Wasser
  • 4 Tassen Reis
  • 2 leicht gehäufte Teelöffel Hühnerbrühe
  • 1 süßer Apfel
  • Curry
  • Petersilie
  • Salz
  • Öl

Vorbereitung

  • Hühnerbrust von Fettresten befreien und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Dosen Ananas öffnen und die Flüssigkeit in ein Glas abtropfen lassen
  • 200 ml Wasser in ein hohes Gefäß geben

Zubereitung

Wasser in einem Topf erhitzen und den Reis sowie eine Priese Salz dazu geben. Dies aufkochen und den Reis bei reduzierter Hitze weiter ziehen lassen.

Die Hühnerbrust mit etwas Öl in einer großen und hohen Pfanne oder in einem Topf anbraten. Bei erreichen der gewünschten Bräunung das Fleisch raus nehmen und anschließend die Ananas leicht anbraten. Währenddessen die Saure Sahne, die Flüssigkeit der Ananas, das Wasser, die Hühnerbrühe und das Curry in ein hohes Gefäß geben und gut mit einem Schneebesen vermengen. Hier lieber zu wenig als zu viel Curry verwenden. Beim abschmecken kann man jederzeit noch etwas dazu geben.

Die Flüssigkeit sowie die Hühnerbrust zu der Ananas geben. Den Apfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und in die Pfanne/den Topf geben. Das ganze abschmecken, gegebenenfalls nachwürzen und ein paar Minuten köcheln lassen. Wenn der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat das Wasser abgießen.

Serviervorschlag

Eine Portion Reis mittig auf einen tiefen Teller geben. Um den Reis das Hähnchen-Curry dazu geben und den Reis abschließend mit etwas Petersilie garnieren.

Windows Registry auf externer Festplatte öffnen

Windows Registry auf externer Festplatte öffnen

Wer die Windows Registrierungsdatenbank, auch Registry genannt, aus einem Backup oder von einer externen Festplatte öffnen möchte, steht oft vor einer großen Frage: Wie geht das eigentlich? Vor ein paar Tagen habe ich mir genau diese Frage gestellt. Windows wollte nicht mehr laden (mein Fehler …) und das Betriebssystem war, trotz diverser Rettungsversuche, nicht mehr Wiederherzustellen. In meinem frisch installierten Windows 10 wollte ich nun ein paar Daten aus der alten Registry, von der zuvor auf einer extern gesicherten Windows Partition, holen. Hier zeige ich euch wie das geht.

Durchführung nur auf eigene Gefahr!
Jeder Fehler kann zu einem Datenverlust führen!

Registry öffnen

Als erstes muss die Registry der aktuellen Windows Installation geöffnet werden. Hierfür klickt man entweder in das Suchfeld auf der Taskleiste, auf das Startmenü oder mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und anschließend auf „Ausführen“. Bei allen drei Wegen muss im Anschluss auf der Tastatur „regedit“ eingeben und dies mit der Eingabetaste bestätigt werden.

Registry Übersicht

Funktionsweise und Speicherorte

Bevor es nun weiter geht, muss ich kurz und vereinfacht die Funktionsweise der Registry erklären.

Die Datenbank hat verschiedene Hauptschlüssel, auch Hives (englisch für Bienenstöcke) genannt, die Ihr im Bild oben sehen könnt. Manche dieser Hauptschlüssel sind nur Verweise an andere Orte der Registry. Beispielsweise zeigt unter Windows 10 der Hauptschlüssel „HKEY_CURRENT_USER“ auf den Ort „HKEY_USERS\<Benutzer-SID>“, wobei <Benutzer-SID> die SID des aktuell am System angemeldeten Benutzers ist. Diese Daten findet Ihr wiederum in der Datei „%systemdrive%\Users\%username%\NTUSER.DAT“. Beachtet hier bitte, das gegebenenfalls ausgeblendete Dateien sichtbar gemacht werden müssen. Andernfalls kann man die versteckte „NTUSER.DAT“ nicht sehen. Die Daten von „HKEY_LOCAL_MACHINE“ verteilen sich auf viele einzelne Dateien im Ordner „%systemroot%\System32\config\“. Der Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE/Software“ ist Beispielsweise die Datei „SOFTWARE“. Details hierzu findet Ihr unter anderem auf Wikipedia. Je nachdem welche Daten Ihr benötigt, müsst Ihr also spätestens jetzt herausfinden in welcher Datei diese liegen.

Da einige der Hauptschlüssel, wie bereits erwähnt, lediglich Verweise an andere Stellen in der Registry sind, können wir auch nur in bestimmte Hauptschlüssel externe Daten laden. Und zwar unter „HKEY_LOCAL_MACHINE“ und „HKEY_USERS“. Ich empfehle hier für die bessere Übersicht „HKEY_LOCAL_MACHINE“.

Struktur laden

Als erstes wird der Hauptschlüssel angeklickt in den die Daten geladen werden sollen.

Regedit Hauptschlüssel

Anschließend muss im Menü „Datei“ der Punkt „Struktur laden…“ ausgewählt werden.

Regedit Struktur laden

Jetzt wählt man die zu öffnende Datei der alten Windows Installation aus und klickt auf „Öffnen“. In diesem Beispiel verwende ich meine alte „NTUSER.DAT“. Wenn Ihr bis hierhin alles richtig gemacht habt, werdet Ihr nun nach einem Schlüsselnamen gefragt.

Regedit Schlüsselname

Gebt hier am besten „temp“, was für temporär steht, ein und bestätigt diese Eingabe mit einem Klick auf „Ok“.

Daten exportieren

Mit einem Klick auf den kleinen Pfeil neben „HKEY_LOCAL_MACHINE“ kann der Hauptschlüssel geöffnet werden. Die importierten Daten liegen nun unter dem eben angelegten Schlüssel „temp“.

Regedit Hive geladen

Möchte man jetzt etwas von den alten Daten exportieren, um diese später in die neue Registry einzufügen, kann auf den gewünschten Eintrag ein Rechtsklick gemacht und der Punkt „Exportieren“ ausgewählt werden.

Regedit exportieren

Meine exportierte Datei habe ich in kreativer Weise „Export“ genannt.

Daten aufbereiten

Bevor diese exportierten Daten in unsere Registry importiert werden können, müssen diese noch aufbereitet werden. Andernfalls landen diese nachher an der falschen Stelle unter „HKEY_LOCAL_MACHINE/temp/%Exportierter-Schlüssel%“ und nicht, wie es in meinem Fall sein soll, unter „HKEY_CURRENT_USER/%Exportierter-Schlüssel%“. Um dies zu verhindern, klickt man mit der rechten Maustaste auf die exportierte Datei, bei mir „Export.reg“, und wählt „Bearbeiten“ aus. Falls das nicht funktioniert, kann man auch direkt das Notepad von Windows aufmachen und dort unter „Datei“ und den Menüpunkt „Öffnen…“ die exportierte Datei öffnen.

Regedit exportierte Daten

Der Inhalt der Datei kann sehr groß ausfallen. Das ist abhängig von den exportierten Daten. Um nun alle Pfade gleichzeitig anzupassen, klickt man unter „Bearbeiten“ den Menüpunkt „Ersetzen…“ an.

Notepad ersetzen

In dem Dialogfenster das sich geöffnet hat kann nun ausgewählt werden was durch etwas anderes ersetzt werden soll. In meinem Beispiel ist das „HKEY_LOCAL_MACHINE/temp/“ welches mit „HKEY_CURRENT_USER/“ ersetzt werden soll. Mit einem Klick auf „Alle ersetzen“ wird dies durchgeführt.

Notepad ersetzen Optionen

Anschließend kann das Dialogfenster über „Abbrechen“ geschlossen werden. Die Änderungen werden durch einen Klick auf den Menüpunkt „Speichern“ unter „Datei“ gespeichert. Das Notepad Fenster kann nun geschlossen werden.

Struktur entfernen

Die nun nicht mehr benötigten Daten in dem Schlüssel „temp“ sollten entfernt werden sobald alles erledigt ist. Dies geschieht sehr einfach und schnell indem der Schlüssel „temp“ mit einem Klick der linken Maustaste ausgewählt und dann unter „Datei“ der Menüpunkt „Struktur entfernen…“ angeklickt wird.

Regedit Hive entfernen

Daten importieren

Zu guter letzt importieren wir die gewünschten Daten an die richtige Stelle. Dies erfolgt durch einen Doppelklick auf unsere Datei. In meinem Fall heißt sie weiterhin „Export.reg“. Anschließend erfolgt eine Sicherheitsabfrage ob die gewünschte Aktion wirklich durchgeführt werden soll. Diese wird mit „Ja“ bestätigt.

Registry importieren

Das war es auch schon! Es wurden erfolgreich Daten einer anderen Registry in das aktuelle System importiert. Je nachdem um was für Daten es sich handelt, kann gegebenenfalls ein Neustart des Systems notwendig sein.

Rettungsring

Aufgenommen am: 09.02.2020 14:49
Kamera: Canon EOS 6D Mark II
Objektiv: Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM
ISO: 100
Belichtungsdauer: 1/160 Sek.
Blendenzahl: f/5.6
Brennweite: 28 mm
Originalgröße: 6226 x 3502
Ort: Seebrücke Boltenhagen, Mittelpromenade, 23946 Ostseebad Boltenhagen

Sandbank

Aufgenommen am: 09.02.2020 14:53
Kamera: Canon EOS 6D Mark II
Objektiv: Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM
ISO: 100
Belichtungsdauer: 1/125 Sek.
Blendenzahl: f/5.6
Brennweite: 24 mm
Originalgröße: 4180 x 6264
Ort: Seebrücke Boltenhagen, Mittelpromenade, 23946 Ostseebad Boltenhagen